Zum Inhalt springen

Presse

Von Brutto Gusto (= schlechter Geschmack) kann hier nun wirklich nicht die Rede sein. Der Blumenladen und die Galerie in Einem bietet ein Erlebnis für  Auge und Nase. Die außergewöhnliche Auswahl an Blumen, darunter auch Artischocken, wird zu echten Kunstwerken verarbeitet …

Der Niederländer Geer Pouls ist seit 1996 als Galerist tätig. Ende 2006 zog er von Rotterdam nach Berlin und betreibt seit dem in der Torstraße in Mitte die Galerie Brutto Gusto Fine Arts für Keramiken und Gefäße. In den Räumen befindet sich auch ein Blumengeschäft. Geer Pouls vertritt derzeit 17 internationale Künstlerinnen und Künstler. Dieses Interview wurde für unseren Podcast aufgenommen. Es gibt unverfälscht den O-Ton des Galeristen wieder.